AGUACITA HARD SELTZER

Today is a good Day.

„Sunshine, Sunshine Reggae...Don't worry, don't hurry... Take it easy“ summte es aus den Boxen. Jean-Luc lebte stets nach dieser Devise. Und Leben konnte er gut. Sanft plätscherte das türkis schimmernde Mittelmeer gegen seine regenbogenfarbene Yacht, irgendwo zwischen Ibiza und Formentera. Die Sonne stand hoch am strahlend blauen Himmel. Warme Winde, kristallklares Wasser, dazu einige Fischfrikadellen und eine Flasche eiskaltes Aguacita Lemon Hard Seltzer in seiner Hand... Life's a beach… besser gesagt: Life's a boat!
Jean-Luc wippte zum Groove der Musik und beobachtete grinsend eine Delfin-Familie, die fröhlich quietschend um sein Boot herum auf- und abtauchte.
Der Ozean war die Antwort auf alles, unendliche Weite genießen, Salzluft atmen, im Wasser schweben, die Kraft der Elemente spüren. Das Boot glitt durch das offene Meer. Er ging zu Sandrine, die gebräunt und in weißem Bikini auf der Chaiselongue lag...

…und hauchte ihr einen Kuss auf die Stirn:„ Ich habe gerade einen Anruf aus dem Himmel bekommen, sie vermissen dort ein Engelchen. Keine Angst, ich habe dich nicht verraten.“ Jean-Luc lächelte… er wusste stets, wie gut er in der Frauenwelt ankam. Sandrine nahm einen tiefen Zug an ihrer Zigarre, atmete aus und formte mit dem Rauch kleine Herzen, Einhörner und Diddl-Mäuse: “ Du bist mein, ich bin dein, dessen sollst du sicher sein. Du bist verschlossen in meinem Herzen, erleuchtet von tausend Kerzen. Verloren ist das Schlüsselein, denn Du sollst immer drinnen sein!“, sagte sie und berührte ihn damit tief in seinem Inneren. Er tänzelte über die Holzplanken, drei Schritte links, drei Schritte rechts. Leben zum Klang der Musik, Sunshine Reggae. Sein weißes Leinenhemd flatterte im Wind, drei Schritte links, drei Schritte recht, eine halbe Drehung und „Freeze“! Er hatte es noch immer drauf.

Was für eine verrückte Welt, in der Jean-Luc und Sandrine da leben, oder!? Das einzig ECHTE war doch nur Aguacita Lemon Hard Seltzer und das wollen wir jetzt mal in unserem „Testen & Texten“-Labor genau unter die Lupe nehmen. 

Flasche Glas 681x1024 1

„28 Kalorien, die bringen wir jetzt mal in Form eines Drinks auf den Markt“, haben sich die „Erfinder“ von Aguacita – Till Skudelny und Maximilian Kuhnert – gedacht. Ein Hard Seltzer mit 5% Vol., quasi ein Sprudel mit Geschmack und einem kleinen Prozentsatz Alkohol. Erwähnenswert an dieser Stelle – Aguacita ist gebraut, also Zucker wird durch Fermentation zu Ethanol.
Sehr cool finden wir, dass Aguacita in der umweltfreundlichen Mehrweg-Glasflasche erhältlich ist und somit nicht die Kühlregale der Supermärkte mit einer weiteren Dose füllt. Stark!

Optik und Geruch

Die Optik der Aguacita Flasche ist sehr stylisch, puristisch und unaufdringlich in der Farbwahl. Voll auf den Punkt! Eine „Hang-Loose-Faust“, geschlossen und mit abgespreiztem Daumen sowie kleinem Finger, grüßt uns auf dem Label. Dazu lesen wir Linda Tripita und Que Bonita, was soviel bedeutet wie „süßer Bauch“ und „wie schön“. Hmmm, kurz nachgedacht und uns wird klar, dass wir einen süßen Bauch bekommen, wenn wir statt Bier und Cocktails ein kalorienarmes Hard Seltzer trinken… wie schön!

Öffnen wir also die Flasche und halten unsere Riechkolben in den entströmenden Duft. Ziemlich eindeutig und heftig ist das Zitronen-Aroma zu vernehmen. Sehr cool, riecht fresh, prickelt und erweckt in uns eine Vorfreude auf das, was Aguacita geschmacklich zu bieten hat.

Der Aguacita-Geschmack

Der Geschmack ist absolut überzeugend und einfach lecker. Hat was von Sommer, Sonne, Meer, Strand und Party. Seltzer, Zitrone und Alkohol… was sich so simpel anhört, wird bei Aguacita auf ein neues Level gehoben!! Richtig erfrischend und sogar durstlöschend. Darüber hinaus ist das Ganze noch vegan und glutenfrei… Was wollen wir mehr!? Richtig Bonita!

Passt gut zu

Wir von Testen und Texten sind der Meinung, dass man Hard Seltzer am besten so trinkt wie es ist. Ein alkoholisches Mischgetränk braucht eigentlich keine weitere Komponente. Wer möchte, kann sich den Drink natürlich mit einem Schuss „Woddi“ pimpen, oder ihn als Basis für Cocktails nutzen. Muss aber echt nicht sein! Aguacita funktioniert also „Stand-Alone“ richtig gut.
 

Fazit

Holt Dir Ibiza auf die Couch. Die sehr beliebte Skinny Bitch hat eine ernsthafte Konkurrenz in der Flasche bekommen. Geiles Teil lieber Till und lieber Maximilian. Macht mal weiter so, wir sind gespannt auf weitere Geschmacksrichtungen.

Wo bekomme ich den guten Tropfen?

Homepage: https://www.aguacita.com/
Shop: Kommt im November 2021 auf den Markt.
Hersteller: Skudelny, Kuhnert GbR, Bäckergasse 22, 86150 Augsburg

agua
*Disclaimer: Wir nennen Namen und Produkt und machen dadurch bewusst Werbung für diese Spirituose. Einen Testkauf, damit wir wissen wir worüber wir sprechen, haben wir selbst durchgeführt, sind so allerdings unabhängig vom Hersteller.
Wir sind Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.