Die Geschichte von Scotch beginnt bereits im 15. Jahrhundert und...

... erfreut sich bis heute, rund 500 Jahre später, großer Beliebtheit. Jeder kennt berühmte Schotten wie Johnnie Walker oder James Chivas Scotch, ihr Business: Whisky!
Scotch Whisky muss laut schottischem Gesetz mindestens drei Jahre lang in Eichenfässern gelagert werden, destilliert, gereift und mit einem Alkoholgehalt von mindestens 40%.

In rund 180 Ländern auf der Welt genießt man Whisky und rund jede Sekunde werden 42 Flaschen aus Schottland in die ganze Welt versendet. Es wird Zeit, den guten Tropfen zu probieren.

„Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein.“ (Humphrey Bogart)

Whisky ist ist eigentlich nichts anderes als „gebranntes“ Bier. Die Basis für die Herstellung von dem Whisky, den wir heute kenn, war die Erfindung der Destillation. Gerüchten zu Folge startete das Ganze in Mesopotamien. Im zentral- und vorderasiatischen Raum wurde Whisky angeblich zur Parfüm- und Medizinherstellung genutzt. Aufgrund dessen leitet sich wohl auch der Begriff „Alkohol“ vom arabischen „al-kuhl“ ab. Ein irischer Missionar  soll die Kenntnisse um die Destillation während seines Aufenthalts in Frankreich erworben und nach Irland mitgebracht haben. Seltsam? Aber so steht es geschrieben.

Wie macht, trinkt und mixt man Whisky?

Genau wie Whiskey wird Scotch aus einer Maische aus fermentiertem Getreide hergestellt. Gerste ist hierbei sehr beliebt. Schottische Whiskysorten verwenden seltener gemalztes Getreide.
Beim Mälzen weicht das Getreide 48-72 Stunden lang in Tanks ein, wodurch die Keimung in Gang gesetzt wird. Hier kommt es zur Umwandlung in Zucker. Während des gesamten Prozesses wird das Korn in regelmässigen Abständen gewendet, um die Temperatur und die Keimungsgeschwindigkeit zu kontrollieren, damit alkoholhaltiger Zucker entsteht.
Danach heißt es trocknen, mahlen und Wasser dazu. Filter, Zucker extrahieren und die entstandene Flüssigkeit, mit Hefe versetzt, zum Gären bringen.
Destillieren und das bierähnliche Gebräu kann seine Umwandlung in Whisky beginnen. Die Flüssigkeit wird in großen Destillierapparaten gekocht, um Wasser, Hefe und Rückstände vom neuen Whisky zu trennen. Die Flüssigkeit wird je nach Hersteller in der Regel zwei- bis dreimal destilliert.
Whisky trinkt man eigentlich pur, dennoch gibt es Mixvarianten zum Beispiel mit Cola. Diverse berühmte Cocktails, wie der Old Fashioned oder der Manhattan nutzen als Basis Whisky. Scotch online kaufen

Scotch Whisky ist eine Art Single Malt Whiskey, der in Schottland hergestellt wird. Es gibt viele verschiedene Arten von schottischem Whisky, darunter Blended Scotch, Single Malt und getorfter schottischer Whisky. Blended Scotch Whiskys werden durch Mischen verschiedener Arten von Single Malt Whiskys hergestellt. Single Malts sind Whiskys, die nur aus einer Getreidesorte destilliert wurden. Peated Scotch Whiskys sind Whiskys, denen ein Raucharoma zugesetzt wurde.
2. Scotch zu Großhandelspreisen kaufen
Scotch im Großhandel wird zu niedrigeren Preisen als im Einzelhandel verkauft. Großhandelsscotch wird in Flaschen unterschiedlicher Größe angeboten, je nachdem, wie viel Alkohol in jeder Flasche enthalten ist. Eine Standardflasche enthält 40 % Alkohol, während eine Super-Premium-Flasche 50 % enthält. Großhandels-Scotch wird oft in Großgebinden verkauft und eignet sich daher hervorragend für Partys und Veranstaltungen.
3. Whisky online kaufen
Billiger Scotch ist Scotch, der zu niedrigen Preisen verkauft wird. Billiger Scotch ist nicht immer schlechter Scotch. Viele Unternehmen verkaufen ihren eigenen billigen Scotch, d. h. sie fügen dem Scotch ihre eigenen Aromen hinzu, damit er gut schmeckt. Zu diesen Aromen können Frucht-, Schokoladen-, Kaffee- und Vanillearomen gehören.
4. Kaufen Sie Scotch von einem seriösen Unternehmen
Ein seriöses Unternehmen verkauft qualitativ hochwertigen Scotch zu angemessenen Preisen. Wenn ein Unternehmen keinen qualitativ hochwertigen Scotch verkauft, dann ist es wahrscheinlich nicht an seinen Kunden interessiert. Sie sollten Scotch von einem Unternehmen kaufen, das sich um seine Kunden kümmert und ihnen ein hervorragendes Produkt anbieten möchte.
5. Kaufen Sie Scotch in großen Mengen
Bulk Scotch ist Scotch, der in größeren Behältern verkauft wird. Bulk Scotch eignet sich perfekt für Partys und Veranstaltungen, bei denen viele Leute Scotch trinken wollen. Bulk Scotch kann in Kisten, Fässern und sogar in Fässern gekauft werden.
6. Kaufen Sie Scotch für weniger Geld
Sie können beim Kauf von Scotch Geld sparen, wenn Sie ihn in großen Mengen kaufen. Wenn Sie Scotch in großen Mengen kaufen, sparen Sie Geld, weil Sie nicht pro Flasche bezahlen müssen. Sie können auch Rabatte erhalten, wenn Sie Scotch in großen Mengen kaufen. 7. Kaufen Sie Scotch im Ausverkauf
Sale Scotch ist Scotch, der mit einem Preisnachlass angeboten wird. Sale-Scotch ist ideal, wenn Sie auf der Suche nach einem Schnäppchen sind. Wenn Sie Scotch im Ausverkauf kaufen, erhalten Sie garantiert einen Rabatt auf den regulären Preis.