Ein Hauch der Karibik im Glas.

Haben wir nicht alle Jack Sparrow vor Augen, wie er eine Flasche mit einer braunen Flüssigkeit ansetzt und in gierigen Zügen trinkt? Das kann doch eigentlich nur Rum sein, oder? Nein! Es ist definitiv Rum!

Ein Getränk wie eine spannende Freibeutergeschichte, wie grüne Palmen am Karibikstrand, wie ein riesiges Segelschiff im atlantischen Sturm, wie ein Schluck Abenteuer.

Siebzehn Mann auf des toten Manns Kiste, jo jo jo und ‘ne Buddel voll Rum

Rum haben nicht nur die Piraten immer gerne getrunken. Rum ist für alle da. Aber was genau ist Rum? Rum ist eine der besten Spirituosen mit historischen Hintergrund. Wie  kein anderes Getränk hat Rum seinen Ursprung gleichzeitig in der alten wie in der neuen Welt hat, denn Christoph Kolumbus brachte die ersten Zuckerrohrpflanzen in die Karibik, zu der die noch heute bekanntesten Herkunftsländer des Rums wie Kuba, Jamaika und Martinique gehören. 

Wie macht, trinkt und mixt man Rum?

Was genau ist Rum? Rum ist eine Art von Branntwein, der aus Zuckerrohr destilliert wird. Er enthält natürliche Aromen und Zuckerrohröl - gibt man andere Noten hinzu, wie Vanille oder Gewürze, entsteht ein unvergleichliches Produkt.
Jeder Rum wird aus Zucker hergestellt. Goldener enthält zum Beispiel Karamell. Dunkler, in Eiche-Fass gereifter Rum hat Holzaromen im Geschmack. Navy-Rum ist sehr stark und Rum mit Fruchtaroma wird mit natürlichen Fruchtsäften aufgegossen. Gewürzter Rum enthält natürliche Kräuter und Gewürze.

Die Produktion ist immer ähnlich, Zucker wird gemahlen, gekocht, geschmolzen und der Saft ausgepresst.Danach wird die Flüssigkeit bis zu zweimal destilliert, je nach Art des Rums. Der Reifeprozess kann bis zu dreißig Jahren dauern! Waaaaahnsinn!! Gemischt wird Rum klassisch mit Eis, Limette und Cola als Cuba Libre, schmeckt aber auch mit Säften, Ingwerbier oder Ginger Ale.