Nju korn

A NJU Star is born.

Marianne, Mariannne, ich geh nochmacl schnell inne Kneipe auffe Ecke. Nur kurz auf ein bis drölf Herrengedecke. Musst nicht auf mich warten, kann dauern. Das gute alte Herrengedeck. Meistens ein kleines Pilsken, ein Kölsch oder (wer es mag) auch ein Alt und ein Korn dazu. Also ein so genannter „Langer“ und ein „Kurzer“. Und wie sang schon Peter Alexander einst? "Bei Korn und bei Bier findet mancher die Lösung." Mega!!! Aber nicht jeder vermuetet hinter Korn eine angesagte Spirituose, lieber trinken wir Gin oder Wodka, doch Korn will autark sein. Also: Time 4 something NJU.

Wie passend dazu der Name des Korns der Münsterländer Brennerei Sasse: NJU KORN (Bitte nicht verwechseln mit der etwas anrüchigen und frivolen Internetpräsenz YouP..n – Anmerkung der Redaktion). 

NJU KORN steht! Jawohll! Und zwar für Aufbruch und den Start einer einer neuen Ära in Sachen Kornbrand. Weit weg von Schmuddel und Billig. Weit weg von einem Korn im Bettfeld. Weit weg von der kleinen Kneipe in unserer Straße. Mehr in Richtung Club und Bar mit hohem Coolness-Faktor. Und so punchen wir auch die Zielgruppe: junges, wildes und hippes (sagt man das noch so??) Publikum, das in der Bar oder in Clubs abgeht und feiert (“Disco Strobo. Dingelingeling!”). Und hier meinen wir nicht die Clubs, die wir aus unseren Studentenzeiten kennen, wo der Wodka-Shot 1 Deutsche Mark gekostet hat und in die wir manchmal auch gar nicht rein gekommen sind, weil der Türsteher mal wieder meinte, dass der heutige Abend leider nur für Stammgäste ist. Im Nachhinein immer noch eine Frechheit, aber das ist ein anderes Thema. 

Zurück zum NJU KORN. Hier steht ganz klar Qualität und Coolness im Fokus des Daseins. Qualität die nicht allein getrunken werden will, sondern als Hauptbestandteil von Longdrinks und / oder Cocktails. Wir ahnen einen leisen Angriff auf – immer noch allseits beliebten – Gin und andere hochpreisige Spirituosen call it “Premium Vodka”.

Flimms Nachteule 07L

Optik des NJU KORN

Die Optik des NJU KORNs ist ziemlich sexy & more than marvelous. Sasse versteht sein Handwerk und gestaltet seine Produkte modern und hochwertig. Ein ziemlicher Eyecatcher ist die die fette Typographie auf weißem Label. Die Produktgestaltung sieht extrem hochwertig aus, denn die unaufdringliche Gestaltung in Kombination mit dem großen Weißanteil macht einiges her.

 

Geschmack des NJU KORN

Unser Geschmackstest ist vielschichtig, denn wir haben direkt alle drei Varinaten des NJU KORN verprobt. Den NJU KORN mild, den NJU KORN fruchtig und den NJU KORN wuchtig. Alle drei haben gemein, dass sie im nackten Zustand (pur) unglaublich nicht wie 45% Vol. daherkommen. Okay, wir hatten alle eisgekühlt. Aber wie Korn “fühlen” sich alle drei Varianten in der Tat nicht an. Der Milde: “Die Spirituose besitzt sanfte Getreidenoten mit leichten, fruchtigen Anklängen und überzeugt durch seine Reinheit.” (Zitat Hersteller). Und der Hersteller behält recht. Der “Fruchtige” ist (wie der Name schon sagt “fruchtiger”. Wir schmecken Beere.) etwas schärfer im Abgang, aber immer noch angenehm. Der Wuchtige: Trotz der Schärfe schmecken wir eine würzige Süße, die uns überrascht und direkt abholt. 

Aber das Ganze wird getoppt wenn wir den Kornbrand als Longdrink mit Tonic, Ginger Beero oder Bitter Lemon mixen. Alle Varianten eignen hervorragend als genialer Sundowner oder einzigartige Geschmacksexplosion, die den Gaumen bezirzen. Wir geben 10 von 5 Sternen

Passt gut zu

Wie bereit oben erwähnt, passen alle drei Varianten gut gekühlt und gemixt in Kombination mit Ginger Beer, Tonic Water und / oder Bitter Lemon. Ein kleiner Spritzer Hibuskus in den Tonic machte das Ganze noch runder als rund. Ebenso können wir uns den NJU KORN als Basis für ganz, ganz viele Cocktails vorstellen, da er dafür die besten Referenzen mitbringt. Hier werden wir sicherlich das ein oder andere noch tasten. 

Fazit

Gutes Zeusch. Da hat Sasse mal richtig einen raus gehauen. Ein traditioneller Klassiker, der den Sprung ins nächste Level geschafft hat. Uns von “Testen und Texten” gefiel auch die milde Variante klassisch zum Bier (Kölsch) ganz gut. Somit lebt bei uns das Herrengedeck weiter.

Wo bekomme ich den guten Tropfen?

Homepage: https://www.sasse-shop.de/nju-korn/

Hersteller: Lagerkorn GmbH
Düsseldorfer Straße 20
48624 Schöppingen

 

Etikett Nachteule

*Disclaimer: Wir nennen Namen und Produkt und machen dadurch bewusst Werbung für diese Spirituose. Getestet, damit wir wissen worüber wir sprechen, haben wir das Produkt, agieren aber unabhängig vom Hersteller und schreiben ein ehrliches Feedback. Wir sind Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.